Unsere Seite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

171 - Anbau, Umbau und energetische Sanierung eines Zweifamilienwohnhauses

Projektdaten

Projektdaten: 171-Anbau, Umbau und energetische Sanierung eines Zweifamilienwohnhauses
Leistungsphasen: HOAI 1-8
Ort: Vlotho
Planungs- & Ausführungszeitraum: 10/2018 - 07/2020
Nettogeschossfläche: ?? m² (ohne Keller)
Merkmale: Mehrgenerationenwohnhaus
Anbau in Holzrahmenbauweise
Dämmung oberste Geschossdecke
Dämmung einschaliges Mauerwerk
Pelletheizung
Solarthermie zur Heizungsunterstützung
KfW Effizienzhaus 100

Projektbilder

  • Gartenansicht nach der Sanierung

    Gartenansicht nach der Sanierung

  • Gartenansicht nach der Sanierung

    Gartenansicht nach der Sanierung

  • Hofansicht nach der Sanierung

    Hofansicht nach der Sanierung

  • Anbau Wohnzimmer

    Anbau Wohnzimmer

  • Glastür Flur / Essen

    Glastür Flur / Essen

  • Treppe Diele

    Treppe Diele

  • Sitzbank Treppe Diele

    Sitzbank Treppe Diele

  • Entwurf: Grundriss Erdgeschoss

    Entwurf: Grundriss Erdgeschosss

  • Gartenansicht vor der Sanierung

    Gartenansicht vor der Sanierung

Projektbeschreibung

Ein teilunterkellertes Zweifamilienwohnhaus sollte umgebaut, energetisch saniert und erweitert werden um als Mehrgenerationenwohnhaus genutzt zu werden. Im Erdgeschoss wurde die Wohnfläche durch einen Anbau in Holzrahmenbauweise mit großzügiger Verglasung zum Garten hin erweitert. Zusätzlich sollte ein kleiner Einliegerbereich mit eigenem Bad geschaffen werden, der bei Bedarf als Bestandteil der Wohnung im Erdgeschoss genutzt werden kann.

Das Erdgeschoss wurde grundlegend umgebaut und saniert. Die Raumaufteilung wurde entsprechend den Wünschen der Baufamilie angepasst und ein offener Wohn-, Ess- und Kochbereich geschaffen. Der Übergang vom Esszimmer zum Wohnungsflur wurde mit einem geschosshohen Glastürelement getrennt. Die großzügige Verglasung im Anbau sorgt für ein lichtdurchflutetes Wohnzimmer. In der bestehenden Wohnung im Obergeschoss wurden zusätzliche Dachflächenfenster eingebaut und das Badezimmer saniert. Der neue Anbau, die bestehende Gaube auf der Straßenseite und die ungedämmten Giebeldreiecke des Wohnhauses erhielten eine hinterlüftete Holzfassade aus unbehandelter Thermofichte. Für den barrierefreien Zugang zum Erdgeschoss sorgt eine gepflasterte Eingangsrampe.

Im Erdgeschoss wurden die Elektrik, Wasser- und Abwasserleitungen sowie der Fußbodenaufbau vollständig erneuert. Im Wohn-, Ess- und Kochbereich sowie den Bädern wurde eine Fußbodenheizung mit niedriger Vorlauftemperatur verlegt. Die einschaligen Außenwände wurden mit einem Mineralfaser Wärmedämmverbundsystem in 10cm Stärke gedämmt. Die oberste Geschossdecke und die Dachflächen im Bereich des Obergeschosses wurden mit Zellulosedämmung gedämmt. Eine Pelletheizung und eine  solarthermische Anlage decken den Heizwärme- und Warmwasserbedarf und ermöglichten die Förderung als KfW Effizienzhaus 100.